Lederhose auch im Alltag?

Mann mit Lederhose

Lederhose als Alltagskleidung – der Trachtenklassiker als täglicher Begleiter

Lederhosen sind bei Weitem nicht nur ein Kleidungsstück für ausgewiesene Trachtenfans oder traditionsbewusste Menschen aus süddeutschen Regionen. Während sie auf dem Oktoberfest ein Highlight und ein Muss sind, gehören Lederhosen seit geraumer Zeit für viele Menschen zum Alltag. Die beliebte Hose bietet Ihnen zahlreiche Tragemöglichkeiten und liegt auch unabhängig von typischen festlichen Gelegenheiten voll und ganz im Trend.

Trachtenmode im Alltag

Die Lederhose hat eine lange Geschichte hinter und sicher auch eine weitere lange Geschichte vor sich. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde sie vor allem aus Gründen des Zusammengehörigkeitsgefühls der Bevölkerung getragen, wenn auch nur von Menschen, die sie sich leisten konnten. Die Länge war keineswegs einheitlich, die Trachtenlederhose wurde in kurzer, knielanger und auch langer Form gefertigt. Es gab Lederhosen für die Arbeit und solche für den Kirchgang, wobei Hosen, die oberhalb des Knies endeten, durch die Kirche lange Zeit als sittenwidrig deklariert wurden.

Im weiteren Verlauf erstreckten sich die Tragemöglichkeiten der Lederhose in immer weitere Bereiche. Sie wurde zur Jagd getragen, zu Hochzeiten und von den Kindern auch in der Schule. Die zunehmend prachtvollere Gestaltung und die sehr hochpreisigen kostbaren Verzierungen machten die Hose für die Bauern und einfachen Arbeiter nahezu unerschwinglich. Es wurden Trachtenvereine ins Leben gerufen, die der Verbreitung und dem Erhalt der Tracht dienten. Die Lederhose etablierte sich etwa Mitte des 19. Jahrhunderts vor diesem Hintergrund als relevanter Teil der volkstümlichen Tracht aus einer jeweiligen Region.

Seither ist sie aus dem Bewusstsein und der Wertschätzung der Menschen nicht mehr wegzudenken. Die Trachtenlederhose wird heute in den entsprechenden Regionen längst nicht nur zu feierlichen Anlässen getragen. Sie gilt als absolut alltagstaugliches Kleidungsstück, das vielfältig kombinierbar ist und das Sie zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten tragen können. Ob Volksfest, ein Sommerabend im Biergarten oder der Geburtstag bei Freunden, erlaubt ist hier, was Ihnen persönlich gefällt. Die Auswahl an Lederhosen ist reichhaltig und bietet genügend Abwechslung für die unterschiedlichen Menschen, die sie nutzen.

Anlässe für das Tragen der kurzen Lederhose

Die robuste kurze Lederhose wird nicht nur von Männern, sondern mittlerweile oft auch von Frauen zu zahlreichen Gelegenheiten getragen. Wenn Sie aus einer trachtentypischen Region stammen, egal ob ländlich oder städtisch, haben Sie vermutlich mindestens eine der unverwüstlichen Hosen im Schrank.

Viele Männer tragen ihre kurze Trachtenhose in der vorwiegend warmen Jahreszeit bei nahezu jeder denkbaren Gelegenheit. Sie können sie im Alltag sowohl mit als auch ohne Hosenträger anziehen.

Optionen im Alltag:

  • ganz klassisch: auf der Wiesn
  • im Biergarten
  • als normales Freizeitoutfit ohne Trachtenoberteil
  • auf einer Trachtenhochzeit
  • zu festlichen Anlässen in Kombination mit Trachtenhemd und Trachtenjacke
  • beim Wandern
  • im Urlaub

Lederhose als Berufsbekleidung

Die Trachtenlederhose ist für Ihren beruflichen Alltag in den verschiedensten Branchen ideal geeignet und sehr beliebt. Während die Hose auf Volksfesten und Brauchtum-Ereignissen aller Art ihren festen Platz hat, zählt sie häufig auch im Beruf zu den relevanten Kleidungsstücken. Sie funktioniert sowohl in Verbindung mit einem Trachtenhemd als auch einer spezifischen Oberbekleidung, die für eine konkrete Branche oder ein Unternehmen steht.

Lederhose im Gastgewerbe

In zahlreichen Gaststätten oder Cafés, die sich im süddeutschen Raum sowie in Österreich befinden, sind Lederhosen ein häufig anzutreffendes Kleidungsstück. Hier gilt generell die Tracht als eine Repräsentation des regionalen Brauchtums, das Teil der kulturellen Identität ist und Gästen gerne vermittelt wird. In früheren Jahren setzten vor allem alteingesessene Lokale, meist ländlich gelegen, bei der Berufsbekleidung auf Tracht. Diese Zeiten sind längst vorbei. Mittlerweile finden sich auch in städtisch gelegenen Cafés und Restaurants mit jüngerem Publikum zahlreiche Lederhosen als Dienstkleidung.

Lederhose im Tourismus

In der Tourismusbranche ist die Lederhose ebenfalls ein häufig gesehenes Kleidungsstück. Als Dienstkleidung setzt sie ein Statement, steht für die Urlaubsregion und verweist auf die Individualität Ihres Unternehmens. Sie sticht aus der breiten Masse hervor, ist bequem und in jeder Hinsicht auch mit speziellen Firmenfarben kombinierbar. Die Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit sprechen ebenfalls für sich und machen Ihre Lederhose zu einem einerseits robusten und andererseits aussagekräftigen Kleidungsstück.

Lederhose bei Outdooraktivitäten

Die robuste und besonders bequeme Beschaffenheit einer Trachtenlederhose ermöglicht ein angenehmes Tragen auch bei diversen sportlichen Aktivitäten. Eine gut eingetragene Lederhose ist weich und eignet sich sehr gut für Ihren Sport.

Beim Wandern

Wer das Tragegefühl einer Lederhose kennt und schätzt, wird beim Wandern nicht auf sie verzichten wollen. Sie passt sich dem Körper an, ist atmungsaktiv, luftig und gleichzeitig wärmend, sollte es kälter werden. Wenn Sie eine Lederhose zum Wandern tragen, brauchen Sie keine Unterlage, um sich unterwegs irgendwo hinzusetzen. Das unverwüstliche Leder macht sehr viel mit und verzeiht auch Stöße und Kratzer beim Klettern. Kurzum: Ihre Lederhose ist der perfekte Begleiter für kurze und lange Wanderungen, unabhängig vom Schwierigkeitsgrad.

Beim Radfahren

Eine weiche Lederhose eignet sich sehr gut für Ihre Radtour. Hier spielt besonders die Auswahl des Leders eine entscheidende Rolle. Je weicher es ist, desto anschmiegsamer und dehnbarer ist die Hose. Damit verbunden ist ein hohes Maß an Beinfreiheit und auch Sitzkomfort im Sattel. Sollten Sie auf etwas mehr Polsterung Wert legen, ist eine ergänzende gepolsterte Fahrradunterhose eine gute Lösung.

Weitere Optionen

Neben Radfahren und Wandern eignen sich Lederhosen auch für viele andere Sportarten, darunter:

  • Angeln
  • Klettern
  • Trekking
  • Hundesport
  • Outdoor-Gerätesport
  • Inlinern

Der Trend zur Lederhose als Alltagsbekleidung

Ihre Lederhose ist nicht allein ein Stück Heimat oder lieb gewordener Zugang zu Ihrer Geschichte. Sie kombiniert Tradition und Moderne und lässt sich auf enorm vielfältige Art in Ihren regulären Alltag integrieren.

Es ist auffällig, wie sehr die Trachtenlederhose längst auch von jungen Menschen parallel zu topstylishen Kleidungsstücken getragen wird. Ob in Kombination mit einem vollständigen traditionellen Trachtenoutfit oder stylish und frech nur mit einem T-Shirt kombiniert, die Lederhose ist stark im Trend bei eindeutig steigender Tendenz.

Sportlich und lässig sind äußerst gefragte Attribute bei Lederhosen. Mit Sneakers und einem einfachen weißen oder einem witzigen Motto-Shirt getragen ist die Trachtenhose vollkommen ausgehtauglich und eignet sich selbst zum Tanzen im Klub. Die Zusammenstellung vermittelt dabei eine Offenheit und Aufgeschlossenheit für moderne Impulse.

Im Trend sind Lederhosen ganz klar auch in den Großstädten. Hier sind sie ein deutliches Symbol für Stilbewusstsein und Individualität und eignen sich für nahezu jedes Event. Tragen Sie Ihre Trachtenlederhose genau so, wie Sie Ihnen am besten gefällt. Das kann ein traditionsbewusstes und eher klassisches alpenländisches Setting sein oder abgewandelt in Verbindung mit heutiger Mode.

Die Trachtenlederhose ist übrigens längst nicht mehr nur den Männern vorbehalten. Wenn Sie eine Frau sind und eine Alternative zum Dirndl suchen, ist die gemütliche Hose genau richtig. Ob in Kombination mit einem femininen Oberteil, einer edlen Trachtenbluse oder Ihrem übergroßen Lieblingsshirt, es ist alles denkbar und auch passend, sofern Sie es mögen.

Fazit

Ihre Trachtenlederhose lässt sich ideal in zahlreichen Alltagssituationen tragen. Sie ist für bestimmte berufliche Situationen ebenso geeignet, wie für die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten und Feste. Ob Sie Wert legen auf ein gezielt klassisches Outfit oder Ihre Lederhose in die moderne Welt übertragen wollen, beides ist möglich. Versuchen Sie eine Kombination mit neutralen oder ungewöhnlichen Oberteilen sowie sportlichen Schuhen. Die Möglichkeiten sind sehr breit gefächert, Ausprobieren und Wohlfühlen ist hier die Devise.

Foto: Depositphotos.com @ kb-photodesign

TOP
Arrow